Weshalb Sie eine Disaster Recovery Strategie benötigen

Der grösste Teil der Unternehmensdaten sind heutzutage nur noch digital vorhanden. Was passiert damit bei einer Katastrophe oder einem Totalausfall? Sind die Daten Ihres Unternehmens genügend abgesichert? Wenn Sie diese Frage verneinen, sind Sie in bester Gesellschaft: nur 75% der Schweizer Firmen verfügen über eine Disaster-Recovery-Strategie! 

Wir zeigen Ihnen hier 3 gute Gründe, warum genau jetzt der richtige Zeitpunkt ist, eine Disaster-Recovery-Strategie zu entwickeln.

Grund 1: 24/7-IT Verfügbarkeit der IT

Im Zuge der Digitalisierung ist die IT zum entscheidenden Fundament aller Geschäftsprozesse geworden. Die Erreichbarkeit muss in jedem Fall gewährleistet sein. Also auch im Falle eineeiner Überschwemmung, einem Brand oder einer Cyberattacke. Die IT muss in kürzester Zeit wieder störungsfrei funktionieren, ansonsten steigen die Kosten für den Ausfall ins Unermessliche.

Grund 2: Disaster-Recovery-Lösungen sind für jedes Unternehmen machbar

Heute gibt es für IT-Disaster-Recovery unkomplizierte und kosteneffektive Lösungen, massgeschneidert auf die individuellen Bedürfnisse der einzelnen

Unternehmen. Das Grundprinzip einer Disaster-Recovery-Lösung basiert darauf, die wichtigen Teile der IT und die nötigen Daten möglichst schnell zu replizieren. Dank modernen Cloud-Lösungen, wie beispielsweise eine Lösung mit den Swisscom Dynamic Computing Services, muss dafür nicht mal eine physische Infrastruktur vorrätig gehalten werden. Die Kapazität

kann bei Bedarf flexibel via Self Service Portal hochgefahren werden. 

Grund 3: Verdrängen gilt nicht!

Dringende Aufgaben im Tagesgeschäft stehen jeden Tag an – ein vermeintlicher Grund, dieses Projekt immer weiter rauszuschieben. Die Wahrscheinlichkeit eines Totalausfalls ist ja nicht allzu hoch, sagt man sich gerne. Oder dass das Risiko die Kosten nicht rechtfertigt. Sie sind sich aber

gleichzeitig bewusst, dass die Kosten einer IT, die nicht mehr funktioniert, mittlerweile unbezahlbar

hochsind. Und sie wissen jetzt, dass es Lösungen gibt, die ohne hohe Investitionskosten realisiert werden können. Packen Sies jetzt an!

Wie wir Sie bei der Disaster-Recovery-Lösung unterstützen:

Wir übernehmen die Projektleitung und kategorisieren in einem ersten Schritt alle unverzichtbaren IT-Funktionen und -Systeme in Ihrem Unternehmen. Diese Analyse hilft bei der Wahl der optimalen DisasterRecovery-Lösung. Mit unserem Berater legen Sie individuell die Zeit fest, nach welcher ein Geschäftsprozess wieder laufen muss (Recovery Time Objective, RTO) und wie viel Datenverlust in Kauf genommen werden kann (Recovery Point Objective, RPO), um inakzeptable Folgen nach einem IT-Ausfall zu vermeiden.

Anhand der gemeinsam definierten Anforderungen erarbeiten wir eine perfekt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Lösung.