Cloud Fact #2

Public Cloud Lösungen wie zum Beispiel Office 365 erfreuen sich bei Privatpersonen inzwischen grosser Beliebtheit. Bei den Unternehmen dominieren Private Cloud Lösungen jedoch deutlich. Denn während eine Public Cloud öffentlich zugänglich für eine Vielzahl von Kunden erreichbar ist, wird die Cloud-IT-Architektur bei einer Private Cloud nur durch einen Kunden genutzt.

Und Schweizer Unternehmen legen enorm viel Wert auf die Sicherheit und Vertraulichkeit der Daten: 70 Prozent der Schweizer Unternehmen möchten ihre Daten ausschliesslich bei einem etablierten Schweizer Anbieter auslagern, bei dem sie die Daten in Schweizer Rechenzentren gespeichert wissen. Hier punktet unsere Cloud Lösung, die auf der Leading Plattform der Swisscom basiert und als sicherste Cloud Plattform der Schweiz ausgezeichnet wurde.

In Zukunft wird sich die prozentuale Verteilung noch leicht in Richtung Hybrid Cloud verschieben, denn eine hybride Cloud vereint die Vorteile der Private Cloud und der Public Cloud in einer Lösung und lässt sich gemäss den Anforderungen des Unternehmens individualisieren.

Wir unterstützen Sie dabei, diese betriebswirtschaftlichen Anforderungen klar zu formulieren, zu definieren welche Daten gemäss schweizerischem Datenschutzgesetz besonders geschützt werden müssen und welche Daten Sie problemlos in die Public Cloud auslagern können. So ensteht für jede Unternehmung eine individuell angepasste Cloud Lösung.

Pascal Imhof
Autor: Pascal Imhof
weitere Beiträge